VfL Bura Bura News

Montag, September 15, 2008

Fest aus, Feld ein

Nachdem am vergangenen Freitag das „traditionelle Grillfest mit den Alten Schweden“ ohne die besagten, betagten Nordländer stattfand – respektive ohne greise Skandinavier, welche nicht gleichzeitig auch dem VfL Bura Bura 00 angehören, auskommen musste – muss vielleicht festgestellt werden, dass viele Anlässe nicht zwingend zu einem vermehrten Auftauchen von Teilnehmern führen müssen.

Im dicht gedrängten Burito-Monat August fällt nämlich auf, dass alle Anlässe nicht unbedingt überrannt wurden von potentiellen Teilnehmern. Schon für das Plauschturnier in Wittnau, das Bierkistenrennen in Thayngen und das Grümpi in Walde konnten nur Minimalbestände, die sich dafür umso besser amüsiert haben, notiert werden. Eine Tendenz, die sich am Grillfest leider fortgesetzt hat.

Aber genug gejammert! Erfreulich ist neben der erwähnten positiven Stimmung nämlich, dass sich am Freitag endlich auch wiedermal zwei Bura Bura Damen an einem Anlass blicken liessen und somit die üblichen Verdächtigen – der doppelte Meier, der einfache Jäggi, der Solisten Hobi und der simple Brand (alle Bedeutungen des Wortes „simpel“ dürfen sich hier ihrer Berechtigung erfreuen) – sich nicht ganz alleine fühlen mussten. Eine Befürchtung, die als sehr reell gelten muss, hat doch der erwähnte Jäggi aus lauter Verzweiflung sogar versucht ein paar sympathische Jugendliche des örtlichen „Tussenvereins“ (oder, wie ging das nochmal?) einzuladen. Wir danken der direkt importierten Kiwi-Geiger und der verschollen geglaubten Rickenbacher also für ihr Erscheinen und hoffen, dass nun alle anderen Mitglieder so weit beruhigt sind, dass sie in Zukunft keine Last-Minute-Zugs-Flirts mehr versuchen!

Der grösste Grund zur Freude findet sich aber in der erfolgreichen Jugendarbeit. So ist unseren unermüdlichen Spähern das eindeutige Burito-Talent des jungen Aaron Nick Carter, äh Romer, nicht entgangen! Wir gratulieren den glücklichen Eltern nochmals zur Geburt unserer jüngsten Zukunftshoffnung!

Wir würden uns ebenfalls freuen, wenn in den nächsten Monaten auch andere länger untergetauchte Buritos sich wieder einmal einem Anlass anschliessen würden, um Jäggis Nerven weiter zu beruhigen! Anlass dafür gibts genug, so dürfte bald schon ein Unihok-Anlass den Weg in den Terminkalender finden, wo das Hallenfussballturnier von Schänis (15. und 16. November) und die Volleyballnacht von Sargans (13. Dezember) schon zu finden sind!

Vielleicht lässt sich sogar der unermüdliche Peter Zuckerbäcker endlich zu seinem ersten Bura Bura Einsatz überreden! Aber die Hoffnungen sind dafür nicht all zu gross, denn wie die letzen beiden Titel schon nahe legen, ergeben Schweden, die gerne Tschechen wären, auch dann Schwächen, wenn sie eigentlich Schweizer sind. Alles klar?

posted by El Presidente at 3:11 pm  

Keine Kommentare »

Bisher keine Kommentare.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Leave a comment

You must be logged in to post a comment.

Powered by WordPress